Vorteile

Warum AZOTER Bakteriendünger?

10 Liter AZOTER Bakteriendünger pro Hektar liefert 180 kg Stickstoff für die Pflanze, mobilisiert 80 kg Phosphor und 30 kg Kalium aus der unverfügbaren Form vorliegendes Phosphat und Kalium. Durch Abbau von Stielresten sowie von Grün- und Stalldüngern wird weiterhin Stickstoff, Phosphor und Kalium nutzbar gemacht.


 

 

  • 180 kg/Hektar Stickstoff
  • 80 kg/Hektar Phosphor
  • 30 kg/Hektar Kalium
  • Abbau von Pflanzenresten
  • Bodenverbesserung
  • Resistenz gegen Sclerotinia und Fusarium

Weitere Vorteile von AZOTER:

Verbesserung des biologischen Zustands:

  • 25% größeres Wurzelwerk
  • erhöhte Vitalität
  • stärkt die Trockentoleranz und die Widerstandsfähigkeit gegen Krankheiten
  • reduziert die Anzahl der schädlichen Mikroorganismen im Boden
  • verbessert die Mikroflora des Bodens
  • schneller Abbau von Pflanzenresten
  • verbessert das Kohlenstoff-Stickstoff-Verhältnis im Boden

Nachhaltig und umweltfreundlich:

  • Bio Produkt
  • ladet das Grundwasser mit Nitrit oder Nitrat nicht auf
  • Stickstoffsättigungswert ist Null
  • kann nicht überdosiert werden
  • ungiftig
  • sicher zu Verwenden

 

Verbesserung des chemischen Zustands:

  • mobilisiert die Mikro- und Makronährstoffe
  • fördert Humusbildung
  • bewährt Nährstoffversorgung
  • Fertilität des Bodens erhöht
  • das produzierte Auxin, Gibberelin, die Vitamine und Phytohormone stimulieren Pflanzenwachstum und Entwicklung
  • pH-Wert des Bodens steigt um 0,1 - 0,2 pro Jahr

Verbesserung des physikalischen Zustands:

  • verbessert sich die Struktur, Luft- und Wasserversorgung des Bodens
  • Boden wird locker und leicht zu kultivieren
  • erhebliche Kraftstoffeinsparung

 

Mechanismus

NPK Kreislauf mit AZOTER Bakteriendünger

AZOTER Bakteriendünger spielt eine bedeutende Rolle bei der Erhaltung der Bodenfruchtbarkeit, da sie Stickstoff aus der Luft fixiert und verwandelt, mobilisiert Phosphor und Kalium, außerdem für den Abbau von Pflanzenresten im Boden sorgt.

  1. Stickstoffbindende Bakterien bieten Stickstoff für die Pflanzen aus der Luft, geben auch genug Stickstoff an die Celluloseabbau zuständigen und Phosphat mobilisierenden Bakterien ab
  2. Phosphat mobilisierende Bakterien bieten lösliche Phosphate für die Pflanzen, außerdem liefern sie genügend Nährstoffe an die Celluloseabbau zuständigen und Kalium mobilisierenden Bakterien
  3. Kalium mobilisierende Bakterien fördern wasserlösliches Kalium zu Pflanzen und zu den Celluloseabbau zuständigen Bakterien
  4. die Celluloseabbau zuständigen Bakterien zersetzen Pflanzenreste und stellen den Pflanzen zusätzlich Stickstoff, Phosphat und Kalium zur Verfügung, außerdem liefern Sie Stickstoffbindenden und Kalium mobilisierenden Bakterien organische Substanzen

 


 

Der NPK Kreislauf ist solange kontinuierlich bis genügend Pflanzenreste im Boden sind und bis Rohphosphat- und Kaliumreserven zu Ende gehen. Während des NPK Kreislaufs werden wertvolle Vitamin-B, Nicotinsäure, Pantothensäure, Biotin, Auxin, Gibberelin und weitere nützliche Stoffe produziert.

Pflanzenschutzfunktion

AZOTER Bakteriendünger ist mit Hyperparasit Pilzen ergänzt, um Resistenz gegen pflanzenpathogene Pilze, nämlich Sclerotinia und Fusarium zu gewährleisten.
Coniothyrium minitans Hyperparasit Pilz bietet Kontrolle gegen Sclerotinia.
Trichoderma aureoviride Hyperparasit Pilz bietet Kontrolle gegen Fusarium.